.

Fragen Sie nicht, was in diesen Kellern schon alles passiert ist!

Der Richard

Arbeitet am liebsten im Weinberg und im fast 300 Jahre alten Gewölbekeller. Er kennt jede Parzelle, jede Rebe in- und auswendig und weiß den Wein im wahrsten Sinne des Wortes zu lesen.

Und weil das so bleiben soll, bleibt das Weingut auch in Zukunft so wie es ist: klein und fein mit knapp 3,5 Hektar Rebfläche. Stattdessen setzt Richard alles daran, die Qualität seiner Weine ständig zu verbessern.

Nach ökologischen Kriterien und mit Respekt vor der fränkischen Erde. Ohne Manipulation. So wie es die Generationen vor ihm auch schon getan haben.

Wenn er nicht gerade irgendwas mit Wein macht, kümmert er sich um gutes Essen.

Die Kerstin

War in ihrem früheren Leben Redakteurin, bevor sie dank Richard in die Welt der großen Weine eingetaucht ist. Geht übrigens am besten in Kombination mit DelikatEssen.

Das Schreiben liebt sie heute noch. Inspiration liefert ihr das Dasein als Rebenhüterin. Und natürlich ein guter Tropfen aus Richards Weinkeller.

Friends and Family

Liebe Menschen, Weinenthusiasten, Freunde und Familie teilen unsere Leidenschaft für große Weine und begleiten unseren Weg. Ein Wahnsinns-Team, das auch im Weinberg mit anpackt.

Standardspruch am Ende eines harten Arbeitstages an der frischen Luft: „Und der Korken geht so leicht aus der Flasche.“ Der Genuss aber ist unbezahlbar.